Zitat: "Ich hätte die Ärzteschaft für klüger gehalten". 

Antwort eines Kollegen: 'Nun, die 'älteren' Ärzte dürften alle wissen, was da läuft. Ich bin im Feriengeschäft auf den Kanaren tätig. Die letzen 14 Tage im März hatten wir ein Ärztepärchen zu Gast. Sie ist im Gesundheitsamt tätig, er Chirurg im Krankenhaus der Krupp-Stiftung. Sie war weniger gesprächig, um nichts Falsches zu sagen. Ich fragte ihn, wieso sie beide Urlaub machen können, da die Krankenhäuser doch voll wären. Die Antwort: "Ich hatte die Wahl, entweder Urlaub oder Kurzarbeit.". Meine weitere Frage bezog sich auf den Nachweis der 4 Kochschen Postulate bei Covid. Seine Antwort: "Es gibt keinen 'natürlichen' Virus". Meine nächste Frage bezog sich darauf, warum sie das Theater mitmachen? Seine Antwort: "Wir haben 2 Töchter im Studium (Facharzt/Tourismus), besitzen einen Bungalow mit Sauna und kleinem Hallenbad sowie eine Segeljacht und fahren mindestens 2-3 Mal im Jahr in Urlaub. Glaubst Du, daß wir das alles aufgeben sollten? Würden wir den Mund aufmachen, wären wir sofort unseren Job los. Auf meinen Job wären jede Menge Chirugen der Helios Kliniken scharf. Da soll jetzt jeder 10te Arzt entlassen werden. Nein, um dieses Covid-Problem soll sich die Gesellschaft als Ganzes kümmern, nicht Einzelne!"
Damit ist ja alles gesagt! Alle wissen es, jeder weiß es, und jeder macht weiter mit, genau wie im III. Reich, bis zum endgültigen Untergang. Und danach - will es wieder keiner gewußt haben und fragt, wie das wohl geschehen konnte?'


Wenn Sie geistig gesunde echte Menschen sind und 

die Plandemie und deren Betreiber bereits durchschaut haben ... 

und nicht bereit sind, ihre Familie oder andere zu betrügen 

und trickreich zu quälen mit Corona-Faschismus und Vorgaben ...

Dann ... sind Sie willkommen!